Dienstleistungen Analyse Link zur Dienstleistung Analyse Link zur Dienstleistung Beratung Link zur Dienstleistung Planung Link zur Dienstleistung Fachkoordination Link zur Dienstleistung QS

Historische Bauten

Die besondere Aufgabenstellung hierbei ist der äusserst schonende Umgang mit Bausubtanz und Oberflächen. In intensiver Zusammenarbeit mit Denkmalpflege und Architektur entstehen immer wieder neue Lösungen …

Dom Arlesheim

Website https://de.wikipedia.org/wiki/Arlesheimer_Dom
   
Bausumme CHF 350‘000
   
Auftraggeber Römisch-Katholische Kirchgemeinde, Arlesheim
   
Architekt Flubacher – Nyfeler + Partner Architekten AG, Basel
   
Unser Auftrag Teilleistungen 21 – 41 (gemäss SIA 108 (2014) Aufnahmen der bestehenden Installationen und deren Zustand, Erstellen von Sanierungskonzepten, Ausschreibung von zwei möglichen Varianten und darauf gestützt, Evaluation der besten Lösung.
   
Details zum Projekt Der über 300-jährige Dom ist das Wahrzeichen von Arlesheim. Seine Restaurierung beinhaltete auch die überfällige Sanierung der gesamten Elektro-Anlagen in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege. Diese umfasste den Austausch von Verteilungen, die Befreiung historischer Gebäudeteile von gewachsenen Installationserweiterungen sowie die gesamte Erneuerung der bestehenden Installationen. Ein wichtiges Anliegen war ausserdem die Eliminierung sichtbarer Brandmelder im historischen Deckengewölbe. Mit RAS (Rauch-Ansaug-System) in schallgedämpften Gehäusen und Linearmeldern mit Reflektoren quer durch den Kirchenraum wurde eine Lösung gefunden, die den Kriterien der Denkmalpflege entsprach. Der Einsatz eines modernen Steuersystems, bedienbar über iPads, erleichtert den Kirchenbetrieb bezüglich Licht, Heizung und Glockensteuerung.